Seit über 30 Jahren Partner für Steuerberatung, Steuergestaltung, Neugründungen, Existenzgründungen, Nachfolgekonzepte, Testamentsgestaltung, Unternehmenssanierung, Verhandlung mit Banken und Behörden und mehr • persönlich, individuell & vertrauensvoll.
Steuerberatung und mehr – wie Sie es erwarten.
Steuerberatungs-Infothek
  • Steuerberatung und mehr – wie Sie es erwarten.

Wer gut informiert ist,
  kann besser entscheiden.

Ausgabe 10/2018

Der Klick auf eine der folgenden Schlagzeilen öffnet den Informationsbrief an der entsprechenden Stelle in einem neuen Fenster.
Weiter unten können Sie mit den Lesezeichen direkt durch den Informationsbrief blättern.

Archiv/bisherige Ausgaben

Suche in der Infothek

Weitere Informationen und Links

Allg. Steuerzahlungs-Termine 10/2018

Fälligkeit1.: Mi., 10.10.2018
  • Lohnsteuer, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag2.
  • Umsatzsteuer3.
Ende der Schonfrist: 15.10.20184.


Die 3-tägige Schonfrist gilt nur bei Überweisungen; maßgebend ist die Gutschrift auf dem Konto der Finanzbehörde. Dagegen muss bei Scheckzahlung der Scheck spätestens 3 Tage vor dem Fälligkeitstermin eingereicht werden.


  1. Lohnsteuer-Anmeldungen bzw. Umsatzsteuer-Voranmeldungen müssen bis zum Fälligkeitstag abgegeben werden, da sonst Verspätungszuschläge entstehen können.
  2. Für den abgelaufenen Monat. Falls vierteljährlich gezahlt wird, für das abgelaufene Kalendervierteljahr.
  3. Für den abgelaufenen Monat; bei Dauerfristverlängerung für den vorletzten Monat. Falls vierteljährlich ohne Dauerfristverlängerung gezahlt wird, für das abgelaufene Kalendervierteljahr.
  4. Das Ende der Schonfrist verschiebt sich auf den 15. 10., weil der 13. 10. ein Samstag ist.

Weitere Informationen und Links

Bundesministerium der Finanzen

In diesem Internetauftritt finden Sie – abgesehen von aktuellen Nachrichten – im Bereich Service neben den Gesetzen und Formularen auch Informationen für Briefmarken- und Münzsammler. Im Bereich Publikationen gibt es auch die Broschüre „Steuern von A bis Z” (840 KB), in die Sie hier einen Blick werfen können.

Sie gibt einen Überblick über die verschiedenen Steuerarten in Deutschland und beantwortet die Fragen, wer eine Steuer wofür zahlen muss und wie hoch sie ist. Außerdem informiert sie über die geschichtliche Entstehung von Steuern und Abgaben sowie ihre rechtlichen Grundlagen.

Bundeszentralamt für Steuern

In diesem Internetauftritt informiert die Bundesbehörde über ihre zentralen steuerlichen Aufgaben mit nationalem und internationalem Bezug nach dem Finanzverwaltungsgesetz.

Bund der Steuerzahler e.V.

In diesem Internetauftritt informiert der 1949 gegründete Verein überparteilich, unabhängig und gemeinnützig über seine Tätigkeit und das, was mit unseren Steuern passiert.

Am Bekanntesten ist sicherlich das sogenannte jährlich erscheinende „Schwarzbuch”. in dem die öffentliche Verschwendung kritisiert wird. Zitat: „Milliarden Euro Steuergelder werden Jahr für Jahr verschwendet, d.h. Bund, Länder und Gemeinden könnten mühelos diese Beträge einsparen, wenn weniger sorglos, weniger großzügig und dafür aber effizienter mit dem Geld der Steuerzahler umgegangen würde.”

Weitere Informationen über das Schwarzbuch finden Sie hier.
Hier sehen Sie online alle Fälle von Steuergeldverschwendung bundesweit.
Hier sehen Sie online die Fälle der einzelnen Bundesländer.
Hier finden Sie online den Verschwendungsatlas Deutschland mit der Möglichkeit einer lokalen Suche.
Und hier sehen Sie, wie verschwendet wurde.

Deutsches Steuerzahlerinstitut (Dsi)

In diesem Internetauftritt informiert die finanzwissenschaftliche Forschungseinrichtung des Bunds der Steuerzahler über ihre Forschungstätigkeit und nennt die sich daraus ergebenden Konsequenzen.